Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Löwenforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 12:56

Achtung!!!! ABO-Werbung per Handy

Servus zusammen,

über das Handy vertreibt dieses Forum zurzeit eine Abo-Werbung die nur Mobil verbreitet wird, durch das Besuchen des Forum kann diese Werbung aufkommen und zieht euch sofort 5,99 ab..

Also aufpassen, hoffentlich reagieren die Betreiber dieses Forum auch gleich drauf und machen das mit der Werbeagentur die hier Werbung schält eine Sperre aus, diese Problem gab es schon auch in einem andren Forum, dort war es Störr die diese Werbung geschalten hat, ich weiß nicht ob es hier die Selbe Firma ist..


Registrierungsdatum: 25. August 2007

Wohnort: Moosach

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 28. Dezember 2015, 15:28

durch das Besuchen des Forum kann diese Werbung aufkommen und zieht euch sofort 5,99 ab.

Wenn ich das richtig verstehe, handelt es sich um Betrug und muß angezeigt werden.
Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer? Juristen hier?
--

Hast Du hier im Forum Probs mit Zitieren, Text formatieren, Bilder einbinden etc?
Dann guck mal da

3

Montag, 28. Dezember 2015, 15:46

Ja, nur bringt das nichts... wegen so kleinen Beiträgen macht niemand was.. es eine Stelle wo man es melden kann..

4

Montag, 28. Dezember 2015, 16:52

"Opfer der Abo-Falle können bei dem Anbieter der WAP-Dienste Widerspruch einlegen. Außerdem empfiehlt es sich, bei dem Mobilfunkanbieter die Situation zu schildern und die Zahlungen zu verweigern. Dabei sollten Opfer der Abo-Abzocke deutlich machen, dass Sie sich nicht bewusst waren, ein Abo abzuschließen. Hilfe und Musterbriefe finden Nutzer bei derVerbraucherzentrale. Der Widerspruch sollte als Einschreiben mit der Post oder per Fax verschickt werden, damit es im Notfall als Beweis dienen kann. Außerdem sollte der Nutzer deutlich machen, dass er das unwissentlich abgeschlossene Abo kündigt.

Um gar nicht erst in den Fängen der Abo-Gauner zu landen, können Smartphone-User bei ihren Handy-Providern eine Drittanbietersperre einrichten. Dazu genügt in der Regel ein Anruf bei der Hotline. Seit Mai 2012 sind alle Mobilfunkanbieter verpflichtet, auf Wunsch ihrer Kunden eine kostenlose Sperre solcher Dienste einzurichten."

http://www.focus.de/digital/handy/vorsic…id_3959701.html

Eventuell hilft auch die Bundesnetzagentur weiter. Fragen kostet nix ...


Ähnliche Themen