Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Löwenforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

161

Donnerstag, 2. Juli 2015, 15:04

Haben alle Mitglieder wie ich heute (nach der früheren Email) die Einladung, Tagesordnung und Änderungsanträge für den 12. Juli zusätzlich schriftlich per Post bekommen? Da will man diesmal wohl wirklich auf Nummer sicher gehen. Altmann und Schmidt haben ohne Funktionsbezeichnung gleich auch noch mal unterschrieben... Ich interpretier das jetzt mal so, dass sie zu ihrem Ausstand mit Freibier einladen ;-)
When you think that you lost everything
You find out you can always lose a little more
-->


162

Donnerstag, 2. Juli 2015, 15:22

Haben alle Mitglieder wie ich heute (nach der früheren Email) die Einladung, Tagesordnung und Änderungsanträge für den 12. Juli zusätzlich schriftlich per Post bekommen? Da will man diesmal wohl wirklich auf Nummer sicher gehen. Altmann und Schmidt haben ohne Funktionsbezeichnung gleich auch noch mal unterschrieben... Ich interpretier das jetzt mal so, dass sie zu ihrem Ausstand mit Freibier einladen ;-)

Sie haben unterschrieben weil Schneider und Bay entgegen anderslautender Aussagen nicht eingetragen waren/sind und bislang auch kein Antrag auf Eintragung beim AG vorliegt. Sie somit nicht laden dürfen.
Schmidt und Altmann dagegen schon weil sie eingetragen sind.

163

Donnerstag, 2. Juli 2015, 15:29

Haben alle Mitglieder wie ich heute (nach der früheren Email) die Einladung, Tagesordnung und Änderungsanträge für den 12. Juli zusätzlich schriftlich per Post bekommen? Da will man diesmal wohl wirklich auf Nummer sicher gehen. Altmann und Schmidt haben ohne Funktionsbezeichnung gleich auch noch mal unterschrieben... Ich interpretier das jetzt mal so, dass sie zu ihrem Ausstand mit Freibier einladen ;-)

Sie haben unterschrieben weil Schneider und Bay entgegen anderslautender Aussagen nicht eingetragen waren/sind und bislang auch kein Antrag auf Eintragung beim AG vorliegt. Sie somit nicht laden dürfen.
Schmidt und Altmann dagegen schon weil sie eingetragen sind.
vorgestern schon erhalten. dennoch: ist es noch im zeitlichen rahmen? warum hat mayrhofer nicht mitunterschrieben?
KEIN SPIELRAUM FÜR RASSISMUS!

Registrierungsdatum: 29. April 2005

Wohnort: Giasing

  • Private Nachricht senden

164

Donnerstag, 2. Juli 2015, 15:56


Sie haben unterschrieben weil Schneider und Bay entgegen anderslautender Aussagen nicht eingetragen waren/sind und bislang auch kein Antrag auf Eintragung beim AG vorliegt.




Bei welchem "AG" liegt da deiner Meinung nach nix vor?

- Arbeitgeber?
- Aktiengesellschaft?
- Arschgeigen?

schroedingers loewe

unregistriert

165

Donnerstag, 2. Juli 2015, 16:46

Bei welchem "AG"

Auf der HP zum Vereinsregister steht oben drüber 'Amtsgericht München'.

Registrierungsdatum: 29. April 2005

Wohnort: Giasing

  • Private Nachricht senden

166

Donnerstag, 2. Juli 2015, 16:54

Bei welchem "AG"

Auf der HP zum Vereinsregister steht oben drüber 'Amtsgericht München'.




Ich hab aber nicht dich gefragt, Jakob, sondern den harie.
Ich hätte nämlich ganz gern darauf abgezielt, warum er behaupten kann dass noch kein Antrag auf Eintragung beim Amtsgericht eingegangen ist. Wie soll er das wissen? Ruft er dort laufend nach und geht denen auf den Keks oder wie?

schroedingers loewe

unregistriert

167

Donnerstag, 2. Juli 2015, 17:13

Ich darf dich bitten, Spekulationen über Namen hinter Forums-Nicks zu unterlassen.
Vielleicht gibt es ein paar mehr Leute als deine 'üblichen Verdächtigen', die sich für den Fortgang der Dauer-Posse um den Vorstand interessieren und den Diskussionen folgen?

Wenn du Klarnamen zu Forums-Nicks haben willst, frag doch einfach an.


Das Forum hier ist öffentlich, man kann sich auch ungefragt äußern, sogar zum Thema. Wenn du dich persönlich mit jemandem hakeln willst, ohne dass Dritte sich einmischen, schreib PN oder SMS.


_________

Edith hat noch was gefunden (noch nach 6 Jahren per google-Suche 'kraiburger' einer der ersten Treffer!) -- 'tz online' vom 16.3.2009:
  • Xxxxxx Xxxxx [Klarname von mir unkenntlich gemacht, den kann man im Link nachlesen], im Internet-Löwenforum als Kraiburger bekannt. „Passt’s auf, dass der Ziffzer nicht die Schlösser austauscht“, gibt Xxxxx lautstark zu bedenken. Ziffzer fragt zurück: „Wollen Sie mit hoch kommen?“ Xxxxx geht mit. Die Stimmung steigt.
  • beim Leser kommt an: 'Meiomei, erst auf Großmaul machen, und dann dackelt der dem Z. doch tatsächlich hinterher'
Man kann seine Identität hinter dem Nick in der 'tz' rausblasen. Man kann es auch bleiben lassen. Man kann unter Klarnamen posten oder unter Nick. Aber aufgrund von Vermutungen Leute 'outen' ist unterste Schublade (die dritttunterste ist bei mir mit 'FCB' beschriftet; dein Verhalten ist also zwei Stufen darunter).

Ohne Ediths Fund hätte ich ja glatt gemeint, du wärst der 'schöne Svend' ... so nah an allen Infos ... aber ich habe nie behauptet, dass du der bist. Ok, Unterschied kapiert? Wenn nicht, kein Problem, ich lasse dir gerne Zeit (wir sind schließlich Fußballfans und brauchen auch mal länger).


Ob ich Isaak, Esau, Jakob, Israel, Ruben, Simeon, Levi. Juda, Issachar, Sebulon, Josef, Benjamin, Dan, Naftali, Gad, Asher, Petrus, Andreas, Johannes, Philippus, Bartholomäus, Thomas, Mattäus, Lothar, Judas, Franz-Josef, Erwin, Karl-Friedrich, Karl-Heinz, Emil oder ganz anders heiße, geht google nix an.
Siehe oben: frag, wenn du willst, ich antworte, wenn ich will.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »schroedingers loewe« (3. Juli 2015, 00:25) aus folgendem Grund: Link und Erklärung angefügt


168

Donnerstag, 2. Juli 2015, 17:27

Es wäre wohl besser, endllich mal die bestehenden Manipulateure aus dem aktuellen Verwaltungsrat zu entfernen. Aber dazu müssten auch viele neue Kandidaten zu diesem Gremium endlich mal bereit seien. Das ist aber erkennbar nicht der Fall. Ohne neue, wirkliche Profis wird das Gremium wieder wohl ein Wahnsinnshaufen berufsfremder ignoranter und weitgehend Vollarroganten sein.

Registrierungsdatum: 9. Mai 2005

  • Private Nachricht senden

169

Donnerstag, 2. Juli 2015, 18:58

Aber dazu müssten auch viele neue Kandidaten zu diesem Gremium endlich mal bereit seien. Das ist aber erkennbar nicht der Fall.


Das kann man nun aber weniger denen vorwerfen, die kandidieren. Jeder, der die satzungsmäßigen Kriterien erfüllt, hätte sich bewerben können.

Registrierungsdatum: 2. September 2005

  • Private Nachricht senden

170

Donnerstag, 2. Juli 2015, 19:12

Jetzt mal konkret:

Was wirft man denn eigentlich Schneider/dem AR vor vor? Konkret seit der letzten Wahl, nicht seit Adam und Eva und überhaupt und sowieso ...

- Dass sich Schneider jetzt an die Macht schummeln will?
- Dass Waggershausen ... ja, was eigentlich?
- Dass das Präsidium ... was denn? Beim Gegenpressing der KGaA Fußballmannschaft immer zu tief steht?
- Dass sie mit Ismaik nicht auskommen? Meine Prognose- nicht das letzte Präsidium, dem das passiert.

Aus meiner Sicht gibt es keinerlei Grund das zurückgetretene Präsidium nicht zu entlasten. Mayerhofer hat mich persönlich auf der menschlichen Seite enttäuscht. Das ist mir ganz schnell klar geworden, dass ich die Art nicht derpack Stichwort: "Schmidt-Virus". Aber sonst? Fehlende Sympathie rechtfertigt keinerlei NAchtreten. Das Präsidium ist zurückgetreten. Sollten die Kassenprüfer eine Entlastung vorschlagen- ich wüßte nicht warum nicht.

Zum neuen Aufsichtsrat: Da sind einige Steckbriefe dermaßen "unimppressive" dass ich vermutlich die beiden alten Hauden Waggershausen und Steiner wieder wähle. Denn ich glaub ja nicht, dass alles besser wird wenn ja nur der Lederjacken-Paul oder sonst jemand rein kommt, nur dass ein anderer da ist, deer vorher ned da war.

171

Donnerstag, 2. Juli 2015, 20:34

Jetzt mal konkret:

Was wirft man denn eigentlich Schneider/dem AR vor vor? Konkret seit der letzten Wahl, nicht seit Adam und Eva und überhaupt und sowieso ...

- Dass sich Schneider jetzt an die Macht schummeln will?
- Dass Waggershausen ... ja, was eigentlich?
- Dass das Präsidium ... was denn? Beim Gegenpressing der KGaA Fußballmannschaft immer zu tief steht?
- Dass sie mit Ismaik nicht auskommen? Meine Prognose- nicht das letzte Präsidium, dem das passiert.

Aus meiner Sicht gibt es keinerlei Grund das zurückgetretene Präsidium nicht zu entlasten. Mayerhofer hat mich persönlich auf der menschlichen Seite enttäuscht. Das ist mir ganz schnell klar geworden, dass ich die Art nicht derpack Stichwort: "Schmidt-Virus". Aber sonst? Fehlende Sympathie rechtfertigt keinerlei NAchtreten. Das Präsidium ist zurückgetreten. Sollten die Kassenprüfer eine Entlastung vorschlagen- ich wüßte nicht warum nicht.

Zum neuen Aufsichtsrat: Da sind einige Steckbriefe dermaßen "unimppressive" dass ich vermutlich die beiden alten Hauden Waggershausen und Steiner wieder wähle. Denn ich glaub ja nicht, dass alles besser wird wenn ja nur der Lederjacken-Paul oder sonst jemand rein kommt, nur dass ein anderer da ist, deer vorher ned da war.


Es wird ja nicht besser, wenn man das ganze jetzt ins Lächerliche zieht.

Ich werfe dem aktuellen VR vor sich nicht an die Satzung zu halten. Nicht mehr und nicht weniger.
Vielleicht macht dir das ja nichts aus, aber ich bin halt der Meinung, dass ich eine Satzung auch gleich in die Tonne treten kann, wenn ich mich nicht danach richte.

Deinem letzten Absatz stimme ich allerdings zu.

172

Donnerstag, 2. Juli 2015, 22:07

Zitat

Ich werfe dem aktuellen VR vor sich nicht an die Satzung zu halten. Nicht mehr und nicht weniger.

Vielleicht macht dir das ja nichts aus, aber ich bin halt der Meinung,
dass ich eine Satzung auch gleich in die Tonne treten kann, wenn ich
mich nicht danach richte.
Um was genau geht es Dir denn dabei? Geht es Dir dabei darum, dass evtl. nicht die korrekten Personen die Einladung zur MV unterschrieben haben, oder die Einladung evtl. 2 Tage zu spät verschickt wurde?
Wenn es Dir darum geht, dann finde ich das absolut lächerlich und kleinkariert, weil das wirklich keine "Probleme" sind, die für einen Verein "schädlich" sind.

Registrierungsdatum: 29. April 2005

Wohnort: Giasing

  • Private Nachricht senden

173

Donnerstag, 2. Juli 2015, 23:40

Ich darf dich bitten, Spekulationen über Namen hinter Forums-Nicks zu unterlassen.
Vielleicht gibt es ein paar mehr Leute als deine 'üblichen Verdächtigen', die sich für den Fortgang der Dauer-Posse um den Vorstand interessieren und den Diskussionen folgen?

Wenn du Klarnamen zu Forums-Nicks haben willst, frag doch einfach an.


Das Forum hier ist öffentlich, man kann sich auch ungefragt äußern, sogar zum Thema. Wenn du dich persönlich mit jemandem hakeln willst, ohne dass Dritte sich einmischen, schreib PN oder SMS.




Ich habe keine Ahnung welches Problem dich gerade reitet.
Ich wollte vom harie wissen, wie er auf die Behauptung kommt dass keine Eintragung ins Vereinsregister beantragt wurde!

schroedingers loewe

unregistriert

174

Freitag, 3. Juli 2015, 00:40

Ich habe keine Ahnung
Das hast DU gesagt, aber ich glaube es dir gerne.

Welches Problem mich reitet? DU. Du ordnest Nicks ungefragt und aufgrund von Vermutungen irgendwelchen Namen zu.

Lies mal die Anmerkung zu meinem andern Post, lies das, was google über dich rausspuckt, nachdem du in der 'tz' deinen Namen und Nick rausgeblasen hast.

Ich verlange nicht, dass du das verstehst, will dich nicht überfordern.


Ich spekuliere nicht öffentlich über deine Schwanzgröße und deine Bett-Qualitäten, und du spekulierst nicht über Namen hinter Nicks. Das sind so Regeln, nach denen das Forum funktioniert.


Aber wie gesagt, du musst nichts kapieren.

schroedingers loewe

unregistriert

175

Freitag, 3. Juli 2015, 00:45

Wenn es Dir darum geht, dann finde ich das absolut lächerlich und kleinkariert, weil das wirklich keine "Probleme" sind, die für einen Verein "schädlich" sind.

Es ist für den Verein nebst Gemeinnützigkeit und für die Mitglieder schädlich, wenn geschludert wird. Die Mitglieder drücken pro Jahr ein paar hunderttausend Euro ab und vertrauen das den Vereinsgremien an. Wenn das für dich kleinkariert ist, dann schnorre ich dich demnächst an.

176

Freitag, 3. Juli 2015, 00:54

Zitat

Ich werfe dem aktuellen VR vor sich nicht an die Satzung zu halten. Nicht mehr und nicht weniger.

Vielleicht macht dir das ja nichts aus, aber ich bin halt der Meinung,
dass ich eine Satzung auch gleich in die Tonne treten kann, wenn ich
mich nicht danach richte.
Um was genau geht es Dir denn dabei? Geht es Dir dabei darum, dass evtl. nicht die korrekten Personen die Einladung zur MV unterschrieben haben, oder die Einladung evtl. 2 Tage zu spät verschickt wurde?
Wenn es Dir darum geht, dann finde ich das absolut lächerlich und kleinkariert, weil das wirklich keine "Probleme" sind, die für einen Verein "schädlich" sind.


Anbei der Auszug aus der Satzung um den es mir geht.

Version GK 02.12.2014

11.2.3. Scheidet ein Mitglied des Präsidiums während seiner Amtszeit aus, so wählt der
Verwaltungsrat ein Ersatzmitglied für die Zeit bis zur nächsten (gegebenenfalls
außerordentlichen) Mitgliederversammlung. Auf dieser Mitgliederversammlung
schlägt der Verwaltungsrat dieses Ersatzmitglied beziehungsweise, sofern dieses
nicht oder nur befristet im Amt sein sollte, ein anderes Ersatzmitglied zur Wahl durch
die Mitgliederversammlung gemäß Ziffer 11.2.1 sowie 11.2.2 für die Restlaufzeit der
Amtszeit vor, sofern keine turnusmäßigen Neuwahlen anstehen.

Und genau so hätte der Verwaltungsrat vorgehen müssen.
Eine Satzung ist kein Wunschkonzert, sondern ein Regelwerk welches für jedes MItglied/VR oder Präsidium gelten sollte. Ansonsten sind wir wieder bei der "grad so wie es mir passt Methodik eines KHW".

Registrierungsdatum: 29. April 2005

Wohnort: Giasing

  • Private Nachricht senden

177

Freitag, 3. Juli 2015, 07:32



Anbei der Auszug aus der Satzung um den es mir geht.

Version GK 02.12.2014

11.2.3. Scheidet ein Mitglied des Präsidiums während seiner Amtszeit aus, so wählt der
Verwaltungsrat ein Ersatzmitglied für die Zeit bis zur nächsten (gegebenenfalls
außerordentlichen) Mitgliederversammlung. Auf dieser Mitgliederversammlung
schlägt der Verwaltungsrat dieses Ersatzmitglied beziehungsweise, sofern dieses
nicht oder nur befristet im Amt sein sollte, ein anderes Ersatzmitglied zur Wahl durch
die Mitgliederversammlung gemäß Ziffer 11.2.1 sowie 11.2.2 für die Restlaufzeit der
Amtszeit vor, sofern keine turnusmäßigen Neuwahlen anstehen.

Und genau so hätte der Verwaltungsrat vorgehen müssen.


Und so leid es mir tut, genauso ist er vorgegangen!

Der Verwaltungsrat hat die ausscheidenden Präsidiumsmitglieder zumindest insofern ersetzt, als dass das Präsidium handlungsfähig genug ist, zur notwendigen Mitgliederversammlung zu laden.

Dort wird ein Verwaltungsrat gewählt welcher wiederum ein Präsidium vorstellen muss.

Schneider und bay haben doch angekündigt, nur bis 12.7 die Geschäfte ausführen zu wollen, und das ist ihnen hoch anzurechnen. Vielleicht schafft es der neue Verwaltungsrat, die beiden dazu zu überreden die Geschäfte solange fort zu führen, bis der neue Verwaltungsrat ein geeignetes Präsidium bis zur Restlaufzeit gefunden hat - oder sie schaffen es nicht. Am Verhandlungsgeschick des neuen vr ist aber nicht die Satzung schuld.
Wenn sich schneider/bay jetzt hinstellen würden und sagen, sie wollen IN JEDEM FALL die Geschäfte fort führen, dann hätten wir genau den Fall den hier viele vorwerfen, sie würden sich ins Amt schmuggeln wollen. Möglicherweise hat ja tatsächlich einer der neuen vr eine zündende Idee oder einen triftigen Grund gegen schneider/bay.

Aus meiner Sicht ist es übrigens noch lange nicht gewährleistet, dass sich alter und neuer vr zwingend unterscheiden. Zumindest habe ich persönlich gegen zurek, benningsen und waggershauser nicht soviel vorzuweisen, als dass ich sie nicht wieder wählen würde.

178

Freitag, 3. Juli 2015, 08:51

ich hatte eigentlich auch vor mehrere der alten verwaltungsräte wieder zu wählen.
diese letzten wochen, d.h. vor allem das verhalten nach dem rücktritt des präsidiums und die beugung der satzung, haben meine haltung verändert.
nur deppen hätten schneider und bay vorgeworfen, sich ins amt zu schmuggeln, wenn die satzung klar was anderes sagt.
wofür brauchen wir überhaupts eine solche, wenn sie sowieso nicht angewandt wird? hätten wir uns den aufwand das letzte jahrzehnt über sparen können. ebenso hätte man vor allem aus der kirmaier-causa lernen können, und keine neuen rechtlichen angriffspunkte bieten dürfen.
für mich bleiben die entscheidungen des vr äußerst unverständlich, und ich werde nun keinen einzigen mehr von ihnen wählen.
KEIN SPIELRAUM FÜR RASSISMUS!

179

Freitag, 3. Juli 2015, 10:41

Haben alle Mitglieder wie ich heute (nach der früheren Email) die Einladung, Tagesordnung und Änderungsanträge für den 12. Juli zusätzlich schriftlich per Post bekommen? Da will man diesmal wohl wirklich auf Nummer sicher gehen. Altmann und Schmidt haben ohne Funktionsbezeichnung gleich auch noch mal unterschrieben... Ich interpretier das jetzt mal so, dass sie zu ihrem Ausstand mit Freibier einladen ;-)

Sie haben unterschrieben weil Schneider und Bay entgegen anderslautender Aussagen nicht eingetragen waren/sind und bislang auch kein Antrag auf Eintragung beim AG vorliegt. Sie somit nicht laden dürfen.
Schmidt und Altmann dagegen schon weil sie eingetragen sind.
vorgestern schon erhalten. dennoch: ist es noch im zeitlichen rahmen? warum hat mayrhofer nicht mitunterschrieben?

Ja, ist im zeitlichen Rahmen.
Frist zur Aufgabe bei der Post war der 26.06.2015(14+2 Tage vor der Versammlung).
Datum der Frankiermaschine ist der 25.06.15, so dass man schon annehmen kann, dass die Einladungen auch spätestens am 26.06.15 bei der Post aufgegeben wurden.
Also alles OK.

Mayrhofer hätte auch gekonnt, weil NOCH im Register eingetragen.
Mei is seine Sache, aber man konnte die vergangenen 2 Jahre schon sehn, dass er für das Amt nicht geeignet ist, weil er dafür alles viel zu persönlich nimmt.

180

Freitag, 3. Juli 2015, 12:54

'


Anbei der Auszug aus der Satzung um den es mir geht.

Version GK 02.12.2014

11.2.3. Scheidet ein Mitglied des Präsidiums während seiner Amtszeit aus, so wählt der
Verwaltungsrat ein Ersatzmitglied für die Zeit bis zur nächsten (gegebenenfalls
außerordentlichen) Mitgliederversammlung. Auf dieser Mitgliederversammlung
schlägt der Verwaltungsrat dieses Ersatzmitglied beziehungsweise, sofern dieses
nicht oder nur befristet im Amt sein sollte, ein anderes Ersatzmitglied zur Wahl durch
die Mitgliederversammlung gemäß Ziffer 11.2.1 sowie 11.2.2 für die Restlaufzeit der
Amtszeit vor
, sofern keine turnusmäßigen Neuwahlen anstehen.

Und genau so hätte der Verwaltungsrat vorgehen müssen.


Und so leid es mir tut, genauso ist er vorgegangen!

Der Verwaltungsrat hat die ausscheidenden Präsidiumsmitglieder zumindest insofern ersetzt, als dass das Präsidium handlungsfähig genug ist, zur notwendigen Mitgliederversammlung zu laden.

Dort wird ein Verwaltungsrat gewählt welcher wiederum ein Präsidium vorstellen muss.

Eben nicht.
Bei Änderung des Vorstandes zwischen zwei MVs ist der VR dazu per Satzung verpflichtet auf der nächsten MV neue Kandidaten zur Wahl auf dieser vorzuschlagen. Das ist kein Kann sondern ein Muss. Und hier liegt schon der erste Satzungsverstoß, da für diese MV überhaupt keine Präsidiumswahl angesetzt ist oder findest Du dazu was auf der Tagesordnung. Der alte VR und das Präsidium können diese Wahl nicht eigenmächtig hinter diese nächste MV(12.7.) verschieben was sie aber tun in dem für sie diese Wahl eine a.o. MV angeben.
Zweiter Verstoß, und zwar genauso viele wie ausgeschieden sind. Auch das steht zweimal so in der Satzung.

Also entweder Schneider und Bay sind nur bis 12.7. im Amt, dann muss der alte VR für diese MV am 12.07. andere Kandidaten zur Wahl als Nachfolger bis 2016 vorschlagen.
Oder sie sind bis 2016 im Amt, dann kann der neue VR keine anderen Kandidaten vorschlagen weil er zur Absetzung des Präsidiums nicht befugt ist. Das wäre dann der nächste Verstoß.
Erklären Schneider und Bay nach der VR-Wahl auf der MV ihren Rücktritt, weil sie keinen Bock auf das neuen Kontrollgremium haben, dann kann der neue VR ein neues Präsidium vorschlagen, das dann auf der nächsten MV zur Wahl vorgeschlagen werden kann oder auch nicht. Weil da turnusmäßige Wahlen anstehen.
Weder in dem einen noch den anderen Szenario wäre eine a.o. MV nötig wenn das Präsidium nicht diese manipulativen Spielchen treiben würde was round about dann wieder ca. 20-30.000 Euro kostet.

Schneider und Bay kann man nicht nachher überreden zu bleiben, weil sie sich dann zuvor der Wahl hätten stellen müssen.
Wo kommen wir dahin wenn künftig alle Präsidien sagen ich bin nur bis zur MV im Amt, dann entscheide ich mich ob ich weitermache oder nicht. Lassen sich danach neu berufen aber wieder nur bis zur nächsten MV. Dann gibt's überhaupt keine Wahlen mehr, und der Kambli sagt das is normal, weil das is vereinsrechtliche Übung das hamm ma immer schon so gmacht.

Also: Es spielt doch überhaupt keine Rolle um welche Personen es sich jeweils handelt. Und ob man die gut oder nicht gut findet.
Das ist einer der Kardinalfehler bei 60. Da pocht man auf Formalien nur bei Person die einem nicht passen. Andersrum aber ist man kleinlich oder gar vereinsschädigend wenn man sich drüber beschwert weil es ja die Guten sind.
Es muss aber auch zum Schutz des Vereins vor rechtlichen Konsequenzen, primär darum gehen, dass Formalien immer einzuhalten sind. Egal von wem.

Wenn man feststellt, dass irgendwas verbesserungswürdig ist, dann kann man nicht einfach drauflos machen, auch wenn es vielleicht sinnvoll erscheint.
Dann kann man insbesondere von VR und Präsidium erwarten, dass sie eine Satzungsänderung einbringen und erst nach Beschluss durch die MV dann so handeln. Aber nicht vorher oder gleich ganz ohne.

Selbst ein neues Wahlverfahren könnte man auf der gleichen MV ändern auf der es angewendet werden soll. Dazu muss die Änderung nur vorher beschlossen werden. Das hat dann aufschiebende Wirkung und eine z.B. Wahl nach neuer Bestimmung wäre dann mit Eintragung dieser Satzungsänderung gültig.
Das Präsidium oder der VR müsste sich halt die Arbeit machen das vorher auszuarbeiten, den Mitgliedern verständlich vorzutragen und darüber abstimmen zu lassen. Einfacher ist es natürlich einfach zu machen und darauf zu hoffen, dass schon keiner dagegen vorgehen würde.