Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Löwenforum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 21. Januar 2011

  • Private Nachricht senden

3 421

Dienstag, 27. September 2016, 17:24



Wird wohl auch mit entsprechenden Budget ausgestattet werden. Sportlich hat wohl weiter Eichin das sagen. Nachteil: spricht kein Deutsch, kennt deutsches Liga und Rechtssystem nicht, kennt deutsche Betriebsführung nicht, kennt München nicht, ist sauteuer



Passt!


Registrierungsdatum: 16. Dezember 2014

  • Private Nachricht senden

3 422

Dienstag, 27. September 2016, 17:32

...
Um deiner durchaus nachvollziehbaren Reposte zuvor zu kommen: Der Hinweis 'keiner sei gezwungen das Produkt anzunehmen', ist vollkommen richtig und wird von mir auch keineswegs als provokativ verstanden. Wenn der Schweinebraten auf der Speisekarte durch Froschschenkel ersetzt wird, bleibe ich lieber Zuhause und kaufe mir statt dessen eine Leberkässemmel beim TSV Hinterhugelhapfing (welcher bei mir allerdings 1. FC-SpFr 1919 Reichenschwand heißt).

Jetzt muss ich aber doch mal fragen: Wo liegt dieses Hinterhugelhapfing eigentlich...? Google Earth findet da so überhaupt nichts zu. *staun*


Hinterhugelhapfing ist ein Synonym für Zons, nur eben, dass Hinterhugelhapfing schöner klingt. Host mi?
Hinterdupfing is a sowas Ähnliches, des gibts aber wenigstens als Film zu bewundern, und zwar im wunderschönen Chiemgau. (übelst geiler Film übrigens)

Somit ist die Geographie-Stunde beenedet.

Was macht eigentlich euer Neubau? Steht die Multifunktions-Arena in Zons endlich?
Die Zukunft war früher auch besser (Karl Valentin)

3 423

Dienstag, 27. September 2016, 17:58


...
Jetzt muss ich aber doch mal fragen: Wo liegt dieses Hinterhugelhapfing eigentlich...? Google Earth findet da so überhaupt nichts zu. *staun*

Hinterhugelhapfing ist ein Synonym für Zons, nur eben, dass Hinterhugelhapfing schöner klingt. Host mi? ....

Axo! Tscha, dann kann ich das natürlich auch nicht finden, bei Google-Earth. :)

(Und wieder ein Stück schlauer geworden, merci)
Jedes Herz ist eine revolutionäre Zelle!

3 424

Dienstag, 27. September 2016, 18:04

...
Was macht eigentlich euer Neubau? Steht die Multifunktions-Arena in Zons endlich?

Yup, geht vorwärts! Guckst Du hier....

Und Alles ohne Investor.....;))
Jedes Herz ist eine revolutionäre Zelle!

3 425

Dienstag, 27. September 2016, 18:11

Mir geht die ganze Situation so dermaßen auf den Sack!! 60 ändert sich viel zu krass.

Registrierungsdatum: 8. April 2007

  • Private Nachricht senden

3 426

Dienstag, 27. September 2016, 19:30

da das Leben ja nun mal endlich ist, ich Bayern- und 2. Liga im Grünwalder, Tristesse im Olympiastadion, Freud und Leid in der roten Arena schon erlebt habe, sehe ich der angestrebten großen Lösung inclusive Löwenkäfig interessiert entgegen. Aus dem Investörchen wird wohl nun ein Investor, dem Dilettantenstadel der letzten Jahre wird evtl ein Ende bereitet.

und für den Notfall: böse erwacht sind wir ja schon öfter......

einmal Löwe immer Löwe.

3 427

Dienstag, 27. September 2016, 19:40

Also ich habe das 2seitige große Interview im Kicker mit Hasan auch gelesen,
für den neutralen Fußballfan grenzt das an Größenwahn.
200 Mio für Spieler ( falls 50+1 fällt ), das neue Stadion und in ein
paar Jahren CL spielen. Und der neue GF, der wie wir inzwischen wissen,
aus Liverpool kommt. Ausreichend Neid ( wie jetzt auch schon,
siehe Lienen ) und Häme ( wenn es gnadenlos scheitert ) ist uns
gewiss. Dann werden wir das Feindbild der 2. Liga....

Und zum neuen Geschäftsführer - der kennt weder den
deutschen Fußball noch die 2. Liga, außerdem muss man
in dem Job mit allen Wassern gewaschen sein um nicht über
den Tisch gezogen zu werden und ein gutes Business Deutsch
verstehen. Kann er das ? Oder ein ähnlicher Flop wie
damals Erikson, der dann nicht gekommen ist.
Da kann man dem Mann aus England nur ganz viel Geld
für Gehalt und neue Spieler in Aussicht gestellt haben,
so wäre der nie gekommen ( wenn die Geschichte überhaupt
stimmt )

3 428

Dienstag, 27. September 2016, 20:11

Ganz ehrlich? Ich find's gut!
Wie schon erwähnt wurde, hatte er einen ganz guten Draht zu den Eigentümern von LFC, was innerhalb des komplizierten Konstruktes dort auch relativ schwer gewesen sein müsste. Er hat durchaus zur finanziellen und sportlichen Stabilität in Liverpool beigetragen, weswegen, so resümiert heute "This is Anfield", seine Amtszeit als überwiegend positiv in Erinnerung bleiben sollte. Und ganz generell: Die Erfahrung, die er mitbringt, sollte doch zumindest mal den positiven Nebeneffekt haben, bei 60 die ein oder andere unangenehme Frage zu stellen und unsere Struktur hinter den Kulissen zu sanieren. Wie gesagt: Er reißt ja nicht die sportliche Expertise an sich, weswegen "Ahnung von der 2. Liga" für mich kein Ausschlusskriterium in dieser Position ist. Wenn das passiert, ist doch schon mal viel gewonnen.

Dass sich dadurch die DNA des Vereins weiter verändert, sehe ich nicht, ganz im Gegenteil: Der Kurs ist doch längst eingeschlagen worden, das Problem wurde doch hingegen allzu oft im Stillstand und der Lethargie festgemacht. Wenn nun die richtigen Personen an den richtigen Stellen eingesetzt werden und man sich hinsichtlich der sportlichen Qualität langfristig an diese Linie anpassen kann - in Verbindung mit einer Budgeterhöhung, womöglich einem Stadion - dann kann man diesem Schritt doch optimistisch entgegensehen. Von daher halte ich's mit dem Beitrag von "66".


Jetzt folgt meine Begründung auf Grundlage einer persönlichen Prognose. ;-) Die oft zitierte "Professionalisierung" sehe ich nämlich als wichtigsten Schritt, um uns zukunftsweisend aufzustellen, denn für mich liegt die Zukunft des Profifußballs generell im Modell "Premier League" verortet. Da gibt's keinen Platz für 50+1, und erst recht keinen für Romantik. Es wird ausschließlich darum gehen, das Produkt in 10, 20, 50 Jahren an den Mann zu bringen - dass Darmstadt demnach ein passendes Vorbild für uns wäre, wage ich zu bezweifeln. In Sachen Bodenständigkeit, solider Arbeit, bescheidener Marke, "Underdog" zu sein, sprich den "Soft Skills" des gepflegten Zweitligafußballs, stimme ich da natürlich vom Gefühl her völlig zu, gar keine Frage -- aber kannst du mit bodenständigem Zweitligafußball im Jahr 2050 noch wirtschaftlich überleben, wenn der Champions League-Sieger zwei Straßen weiter spielt, Real Madrid über 4D-Fernseher im Wohnzimmer läuft und es für jüngere Generationen kaum noch Incentives gibt, sich mit etwas anderem zu identifizieren? Das ist ja ein Trend, der sich bereits jetzt feststellen lässt. Ich verstehe natürlich auch vollkommen den Ansatz, man solle sich wieder darauf besinnen, Konkurrenzprodukt zum FCB zu sein - wenn das funktionieren würde, fände ich das Weltklasse, allein mir fehlt der Glaube. Ob dieser Sichtweise bin ich also gewillt, zu sagen: Alles oder gar nichts. Das Dahinsiechen ist keine Option. Wenn das heißt, in zwanzig Jahren Champions League bei 60 München, dann ist das super, die Tickets werden verkauft, die Fernsehgelder eingenommen, der Ball rollt.

Und jetzt ratet mal, welcher Verein eine wahnsinnige Tradition mit lebendiger Fanszene, Investorentum, Leidenschaft, attraktivstem Fußball, sympathischer Underdog-Rolle im Titelrennen und Weltklasse-Trainer unter einen Hut bringt? Genau, der FC Liverpool.

Nichts für ungut,Fred

Registrierungsdatum: 24. November 2005

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

3 429

Dienstag, 27. September 2016, 20:15

Ian Ayre als neuer GF geht gar nicht. Da haut's dem armen Ewald Lienen sämtliche Zettel aus der Schublade und wir haben Amnesty International und Konsorten am Hals.
Nein, wir müssen Rücksicht nehmen und standesgemäß die Bayernliga aufmischen, denn Gott schützt den Ewald und Ewald die Welt.

Registrierungsdatum: 5. Februar 2006

Wohnort: Am Inn, komme nicht aus Wasserburg

  • Private Nachricht senden

3 430

Dienstag, 27. September 2016, 20:59

Würde mich nicht wundern wenn in naher Zukunft im Grünwalderstadion ein Denkmal vom Zettelheini zu finden ist.
Lächerlich diese Lobhudelei.

Ich hoffe dass dieser charakterlose Zeitgenosse bald seinen Job bei Pipi verliert.
Solche Äußerungen gegenüber dem ehemaligen Arbeitgeber rauszuhauen geht gar nicht.
Der Knabe hat seine letzten Sympathien verspielt.

3 431

Dienstag, 27. September 2016, 21:24

Geile Show, da lässt Ismaik einen fahren und die Löwengemeinde träumt von der CL, den Manager von Liverpool in Giesing und rätselt ob 52000 nicht zu klein gedacht ist beim Stadion in Riem, in dem man Barca, Real und ManU erwartet. Und am Wochenende verliert man dann in Würzburg.
Sektion Gutmensch

NOT MY PRESIDENT

Registrierungsdatum: 30. April 2005

  • Private Nachricht senden

3 432

Dienstag, 27. September 2016, 21:34

Es ist wirklich zum Kotzen was da zur Zeit passiert und man muss sich immer mehr Schämen ein Löwe zu sein (obwohl man rein gar nichts dafür kann, wenn man sich den Verein vor mehr wie fünf Jahren "ausgesucht" hat). Nur noch das Spielzeug eines Milliardärs :-(
Allerdings ist es auch der einzige sinnvolle Weg, denn man hat sich für Investor entschieden (HERZLICHEN DANK HERR SCHNEIDER!!!!) und wenn schon, dann denn schon!

Wäre ich aktuelle dabei "meinen" Verein zu wählen, dann sicher nicht die Löwen, die wären wohl eher ein Hassbild. So allerdings hänge ich noch viel zu sehr am den Verein um ihn nicht weiter mein Leben bestimmen zu lassen. Als Löwe musst echt an Vollschaden haben! ;-)
DF(C)B ohne mich!

Registrierungsdatum: 5. Februar 2006

Wohnort: Am Inn, komme nicht aus Wasserburg

  • Private Nachricht senden

3 433

Dienstag, 27. September 2016, 21:37

Tut mir leid aber ich kann hier keinen Beitrag finden in dem ein Löwenfan von der CL träumt.
Dass ein Löwenfan sich über Niederlagen der Löwen freut ist für mich nicht nachvollziehbar, aber hier schon die Regel.

3 434

Dienstag, 27. September 2016, 22:27

Auch hier noch mal zwei Rückmeldungen von Bekannten von der Merseyside:

"You have our deepest condolences."


"I think the general consensus is:
Marketing - yes
Footballing - no"
Mehr Fehlpässe als Zuschauer - die Zeugen sind immer noch unter uns

3 435

Dienstag, 27. September 2016, 22:33

@strahlenkatarakt

Nein, das war schon ernst gemeint.
Und ich bin dir in deinen Auffassungen ähnlicher als du denkst.
Mir gefällt diese neue Fußballwelt auch nicht und man muss sich halt überlegen, ob man Konsequenzen zieht.
Ich geh mittlerweile auch viel seltener in die Arena.
Wenn ich mir im GWS eine Bockwurst und ein Helles kauf und auf die Haupttribüne hocke, die Spielkultur der Amas und den Sonnenuntergang genießen kann, dann lebe ich den Augenblick.
Trotzdem fiebere ich im Fernsehen und im Internet bei den Profis nach wie vor noch mit, das ist wie ein Virus, der nicht behandelbar ist.

Es bleibt vielleicht noch, dass ich immer noch lieber zur Scheichtruppe im roten Stadion ginge als zur deutschen Nationalmannschaft.
Diese Fußballwelt können wir nicht mehr ändern, weder du noch ich noch .....

Es gab ja hier Leute wie "gegentribüne" , den du vielleicht auch kennst. Vielleicht haben die es ganz geschafft, sich aus dieser Fußballwelt und der neuen unsympathischen Löwenwelt ganz zu verabschieden.

Mit Hinterhuglhapfing wollte ich dir nur sagen, dass die Welt bei den Amateuren auch in Schieflage ist. Auch da gefällt mir vieles nicht. Vielleicht ist es in Reichenschwand noch anders.

Registrierungsdatum: 23. April 2008

  • Private Nachricht senden

3 436

Dienstag, 27. September 2016, 22:38

Jetzt kann unser Investor zeigen, ob er einer ist oder nicht!
Lest ihr keine Zeitung? ALLES wird gut und wir werden schon noch eine bessere Performance zeigen. In der Ruhmeshalle der 1 Liga ist schon ein Platz für uns reserviert!
.....mir wär ein Platz der für mich in Giesing reserviert wär zwar lieber!
Aber Hall of Fame und CL mit unserem weißblauen Ballett? Nein darauf kann ich (nicht) verzichten!


Den Beitrag hab ich mal exemplarisch von Seite 1 dieses Freds geholt. Ist jetzt 3 Jahre her. Lustig, wenn man da nachliest, da hatte unser Präsi GM auch
grad ein super Verhältnis zum Mecki und es wurde von der CL gefaselt. In drei Jahren können wir diesen Beitrag wieder rauskramen, da sich lediglich die Namen der verschlissenen
Präsidenten ändern und die Genussscheine inzwischen reichen, um den Oberrang in Großlappen zuzuhängen. Das Stadion will er dann für 150.000 Zuschauer am Stachus bauen. Die Verhandlungen mit der Stadt ziehen sich unverständlicherweise in die Länge. Saisonziel: endlich mal ein gesicherter Platz im Mittelfeld der 2.Liga.
Wieso kommt da Stimmen, die von Verarsche sprechen?
Not my President! Not my Investor!

3 437

Dienstag, 27. September 2016, 22:41

50+1 wird auf absehbare Zeit wegfallen und dann wird es ziemlich schnell in Deutschland englische Verhältnisse geben. Ob dieser Investor dann aus 60 ein zweites Man City macht, wird man dann sehen. Ich habe da so meine Zweifel.
Aber das ist eh zweitrangig. Viel wichtiger ist die Frage, ob einen diese Art von Fussball interessiert. Wenn ja, dann sollte man hingehen. Wenn nein, soll man es lassen. Nur eins ist klar. Die Zeiten, in denen man als Fan und Vereinsmitglied versuchen kann, die Geschicke eines Clubs mitzugestalten, sind vorbei.

und das fasst doch alles zusammen, was man hier den Status quo nennen könnte.
50+1 wird fallen
Englische Verhältnisse werden einkehren
Ob 1860 ein ManCity wird, da kann man wirklich Zweifel haben, aber ich halte so ein Szenario nicht für ausgeschlossen. Wird mich das noch interessieren? Nein.
Einflussnahmemöglichkeit: keine
Folge: Bleiben oder gehen
Anlass für Diskussionen: hat sich erledigt.

Es ist alles durch.



Wenn das alles so klar vorgezeichnet ist, was interessiert dich jetzt noch, wenn du schon in Zukunft sagen kannst, dass es dich nicht mehr interessieren wird.
Ist das Affentheater mit zu kleinem Grundstück und 200Mio Investment nicht schon groß genug?

Apropos:
Sonntag 17.15. Die Buben sind wirklich respektabel in die Saison gestartet.

Sonntag sollte sich einrichten lassen. Freue mich drauf.

Mein Interesse an dem Affentheater und dem Investor, heute, morgen, übermorgen? Ganz wie es der Tag so ergibt. Mein eigenes Leben ist mir wichtig, und was mit 1860 passiert ist spannend, schmerzt mich aber nicht. Wenn ich Lust habe, dazu was zu sagen, tu ich das, wenn nicht, mach ich was anderes.

Sonntag wird gut, ganz sicher.

Nachtrag zu dem Thema "ich schäme mich (kaum, etwas, durchschnittlich, sehr, ganz doll) ein Löwe zu sein" und "was denken denn die anderen da über uns"? Es liegt mir am Herzen, hier festzustellen, dass mir das scheißegal ist, was andere über 1860 denken. Völlig belanglos.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »0:4 4:0 2:0« (27. September 2016, 22:48)


3 438

Mittwoch, 28. September 2016, 09:40

Na Mecki's gute Laune wundert mich nicht, der hat grad ordentlich beim Verkauf der Arabtec Aktien eingesackelt...

http://meconstructionnews.com/17482/uae-…est-shareholder

Wollen wir mal kurz nachrechnen, ne?
  1. Sheikh Mansour kauft Ismaik 8.29% von der Arabtec ab
  2. Bei 6,784 Billionen ausgegebenen Aktien ist das ein Anteil von ca. 562mio Aktien
  3. Bei einem Verkaufspreis von0,87 Dirham pro Aktie reden wir da von einem Wert von 489mio Dirham
  4. Das würde dann ca einen offiziellenVerkaufswert von €120mio bedeuten
  5. Freilich, das ist ja nur der "offizielle" Preis, vlt gabs da noch einen Premiumaufschlag und Ismaik hat sogar noch mehr verkauft also die 8,29% (siehe Artikel)
  6. D.h. er wird in den letzten Tagen so zwischen €120mio und (denkbar) €200mio verdient haben
Moment einmal...€ 200 mio....da war doch noch was? ;) ;) Tja, im Überschwang paukt man auch mal gern so Nummern raus, das man zeigen kann wie gross man ist :) ;)

3 439

Mittwoch, 28. September 2016, 11:10

Hast du nicht vor paar Monaten auch geschrieben, er ist Pleite und eigentlich nur ein Strohmann und jetzt hat er wieder für 200 Millionen Anteile verkauft... Komm echt nicht mehr mit.

Registrierungsdatum: 5. Februar 2006

Wohnort: Am Inn, komme nicht aus Wasserburg

  • Private Nachricht senden

3 440

Mittwoch, 28. September 2016, 12:18

Hast du nicht vor paar Monaten auch geschrieben, er ist Pleite und eigentlich nur ein Strohmann und jetzt hat er wieder für 200 Millionen Anteile verkauft... Komm echt nicht mehr mit.


Der kennt sich doch selbst nicht aus.
Palavert nur gegoogeltes Zeug.

Ist doch eh egal, so wie es kommt, kommt es.
Es ist nicht mehr zu ändern.

Trotzdem wird Sechzig nie untergehen.

Da geht den Schwarzmalern eher die Farbe aus.


Zurzeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen